Performance Autor: Till 23.09.2021

SEO-Hacks fürs Weihnachtsgeschäft

Nicht mehr lange und die besinnliche Jahreszeit mit Lebkuchen, Kerzen und zahlreichen Feiertagen steht vor der Tür. Nicht nur Marzipan und Co. versüßen uns das Weihnachtsfest. Auch die Kauffreude der Menschen steigt bekanntermaßen in der zweiten Hälfte des Jahres. Genau die richtige Zeit für Onlinehändler, um neue Leads in Kunden zu konvertieren und die Umsätze zum Ende des Jahres noch einmal in die Höhe zu treiben. Vor allem Black Friday, Cyber Monday oder gar die komplette Black Friday-Week haben sich bereits jetzt schon viele Schnäppchenjäger rot im Kalender markiert. Dieses Jahr fällt der Black Friday auf den 26. November 2021 und der Cyber Monday auf den 29. November 2021. Davor und danach ist viel Spielraum für eigene kreative Angebote. Nicht zu vergessen ist am 11. November der Singles Day, der seit einiger Zeit ebenso zur November-Rabattschlacht gehört. Hinzu kommen die Feiertage rund um das Weihnachtsfest, sowie die Zeit danach. Eine prall gefüllte Saison für jeden Onlinehändler.

Idealerweise starten Sie jetzt bereits mit Ihrer digitalen Strategie und bereiten Ihre saisonale Kampagne sorgsam vor, damit Sie Ihren Umsatz wirklich rentabel steigern. In diesem Beitrag wollen wir jedoch nicht auf typischerweise für das Weihnachtsgeschäft gebuchte Google Ads Anzeigen oder einen E-Mail-Adventskalender eingehen, sondern Sie für das Thema organischer Traffic sensibilisieren. Sogenannte Feiertags-Keywords oder saisonale Keywords bringen große Potenziale mit, um an Relevanz und Sichtbarkeit zu gewinnen, die Klickzahlen zu steigern und neue Zielgruppen anzusprechen. Wir ziehen daher die Bescherung um einige Monate vor und haben Ihnen in diesem Artikel schon ein Weihnachtsgeschenk mitgebracht, dass Sie unbedingt auspacken sollten.

Magazin:  SEO-Hacks

Starten Sie jetzt mit Ihrem SEO-Weihnachtsgeschäft

Bekanntermaßen ist SEO eine eher langfristige Angelegenheit. Die Suchmaschinen benötigen zunächst einige Zeit, um Inhalte entsprechend zu erfassen und im Ranking abzubilden. Daher ist es wichtig, dass Sie rechtzeitig mit Ihrem SEO-Weihnachtsgeschäft starten, um bei saisonalen Keywords zu ranken. Bedenken Sie zudem, dass es einiges an Vorbereitung in Form von hochwertigem Content auf Landingpages und im Blog bedarf, damit Sie entsprechende Platzierungen gewinnen. Wenige Wochen vor den Feiertagen reichen in der Regel nicht aus. Die weihnachtliche SEO-Strategie sollte bereits einige Monate auf sicheren Beinen stehen. Sollten Sie dafür keine Zeit finden, so unterstützen wir Sie gerne bei der gesamten Planung und Umsetzung, sodass Sie garantiert die umsatzstarke Jahreszeit für sich nutzen können.

Was sind überhaupt saisonale KEYWORDS?

Bevor wir Ihnen die Festtafel mit den besten SEO-Hacks fürs Weihnachtsgeschäft decken, schauen wir uns einmal genauer an, was saisonale Keywords überhaupt sind. Generell handelt es sich dabei um alle Schlagwörter, die eine hohe Relevanz zu Jahreszeit oder Feiertagen aufweisen, die für Verbraucher etwas Besonderes sind. Neben Weihnachten sind das unter anderem Ostern, der Valentinstag, Muttertag oder auch Halloween. Solche Festtage gehen meist mit einem erhöhten Konsum einher, sei es in Form von Geschenken oder Dekoration.

Könnten Sie sich vorstellen, nach welcher Sache im Dezember doppelt so viel gesucht wird wie im Rest des Jahres? Es ist tatsächlich die „rote Unterwäsche“ wie die untenstehende Grafik es zeigt.

Wichtige SEO-Keywords sollten daher in Verbindung mit „Schenken“ auftreten, da zu diesen Zeiten die Suchanfragen in Bezug auf das Finden eines passenden Geschenks merklich steigen. Gute Long Tail Keywords sind „Geschenkideen zu Weihnachten“ oder Fragen wie „Was schenke ich meiner Mama?“.

Auch die Kombination „Geschenk und Preis“ wird häufig gesucht. „Weihnachtsgeschenke unter 10 €“ oder „günstige Weihnachtsgeschenke kaufen“ haben Hochkonjunktur. User, die solche Keywords eintippen, haben bereits eine gesteigerte Kaufabsicht. Ranken Sie mit Ihrer Seite dafür gut und haben Sie die passende Lösung parat, ist der Kaufabschluss meist schon in trockenen Tüchern. Solche Schlüsselworte sollten Sie daher in jedem Fall in Ihrer Strategie aufnehmen.

Wann beginnt das saisonale SEO?

Generell ist es besser, lieber früher als später mit der festlichen SEO-Kampagne zu beginnen, um pünktlich zur Vorweihnachtszeit vorne mit dabei zu sein. Suchmaschinen brauchen, wie bereits erwähnt, einige Zeit, um Inhalte einer Webseite entsprechend der Relevanz zu erfassen und zu platzieren. Round About vier bis fünf Monate im Voraus wäre die perfekte Zeit mit der Ausarbeitung zu beginnen, Beiträge zu verfassen, Landingpages zu erstellen und SEO-Texte auszurichten. Bedenken Sie dabei immer, dass Qualität vor Quantität geht. Natürlich lassen sich saisonale Keywords auch kurzfristig einbauen und performen mit dem richtigen Fachwissen auch noch direkt vor den Feiertagen.

Wie kann ich saisonale Keywords FINDEN?

Wie auch bei der „normalen“ Keyword-Recherche kommen bei der Suche nach saisonalen Keywords Tools wie der Google Planner, Google Analytics, Google Trends sowie der Blick auf „Ähnliche Fragen“ oder „Verwandte Suchanfragen“. Analysen geben einen guten Einblick, in welcher Zeit bestimmte, saisonabhängige Keywords ranken. Die Trends bilden zudem ab, wann Sie am besten mit dem Optimieren starten sollten, damit die Umsatzzahlen auch wirklich steigen.

So klappt es mit dem SEO-Weihnachtsfest

Nachfolgend wollen wir Ihnen zwei Maßnahmen verraten, wie es mit Ihrer SEO-Weihnacht funktioniert. Festlicher Tipp Nummer eins ist das Erstellen von Weihnachts-Landingpages. Die statischen Seiten können Sie ideal rund um die saisonalen Keywords aufbauen und direkt Produkte oder Call-to-Action implementieren. Auch E-Mail-Kampagnen oder virtuelle Adventskalender lassen sich über die Landingpages gut mit SEO kombinieren. Unser zweiter festlicher Tipp sind Weihnachtsgeschenke-Listen. Gestalten Sie einen Blogbeitrag und bieten Sie dem Leser Mehrwert in Form von Inspiration für Geschenkideen. Mit übersichtlichen Geschenklisten-Listen erhöhen Sie den Nutzen und bauen geschickt SEO-Keywords und Ihre Produkte mit ein. Diese sogenannten Listicals in Form von Auflistungen, Top Tens oder Checklisten bringen vor allem in der Weihnachtszeit erhöhten Traffic auf Ihre Seite. Vergessen Sie dabei nicht bereits in der Überschrift entsprechende Schlüsselbegriffe einzubauen und beschränken Sie sich auf maximal 58 Zeichen. Hier und da noch einen internen Link eingebaut und schon steigern Sie das Potenzial für Ihre Conversion-Rate um ein Vielfaches. Gerne geben wir Ihnen persönlich weitere diesbezügliche Tipps.

Und was passiert nach dem Weihnachtsgeschäft mit dem SEO-CONTENT?

Saisonale Keywords stehen immer in Zusammenhang mit Jahreszeiten oder Feiertagen. Sicher ist es da naheliegend die Inhalte danach aus dem Netz zu nehmen. ABER damit Sie auch im nächsten Jahr gut ranken und nicht wieder von vorne beginnen müssen, behalten Sie Content und Landingpages bei. Ganz im Gegenteil, stärken Sie die saisonalen Inhalte über das Jahr hinweg mit Optimierungsmaßnahmen und freuen sich, wenn es so weit ist, über echte Top-Platzierungen.

Was sind nun gute Weihnachts-KEYWORDS?

Am besten erweitern Sie die Hauptkeywords wie „Weihnachtsgeschenk“ zu Phrasen wie „Weihnachtsgeschenk für Kinder ab 2 Jahren“, „Weihnachtsgeschenk selbst machen“, „Weihnachtsgeschenk backen“ oder „Weihnachtsgeschenk Ideen“. Ebenso eignen sich Fragen wie „Welches Weihnachtsgeschenk für Freundin“ oder „Was zu Weihnachten schenken“. Nutzen Sie dazu die Such- und Analysefunktion von Google.

Saisonale Keywords sind auf jeden Fall eine effektive Möglichkeit den Traffic zur Weihnachtszeit zu erhöhen. Gern unterstützen wir Sie dabei, sich auf das Weihnachtsgeschäft vorzubereiten, auszurichten und gut zu ranken. Starten Sie jetzt mit uns Ihre SEO-Weihnachtskampagne und machen Sie sich dieses Jahr einfach Ihr eigenes Weihnachtsgeschenk.

Artikel teilen auf: