Performance Autor: Tobi 02.09.2021

Google Title-Update – besteht Gefahr für Ihre Rankings?

Nun ist es offiziell! Mal wieder hat Google eine grundlegende Veränderung bei den Suchanfragen live gebracht. In diesem Fall handelt es sich um ein Google Title-Update. Das Ziel, wie immer, mehr Komfort für den User. Die Änderung betrifft damit die Erzeugung eines Titels in den SERPs mit dem Fokus auf eine verbesserte Lesbarkeit. Beim Google-Title-Update werden die Google Title nun gekürzt und sogar umformuliert. Dass Dynamik in die Seitentitel gekommen ist, wurde schon vorab von vielen SEO-Experten beobachtet. Eine offizielle Bestätigung kam nun von Danny Sullivan:

Letzte Woche haben wir ein neues System für die Generierung von Titeln für Webseiten eingeführt. Vorher konnten sich die Titel je nach Suchanfrage ändern. Mit unserem neuen System wird dies im Allgemeinen nicht mehr vorkommen. Der Grund dafür ist, dass wir glauben, dass unser neues System Titel erzeugt, die für Seiten insgesamt besser funktionieren, um zu beschreiben, worum es geht, unabhängig von der jeweiligen Anfrage.“

Was aber bedeutet das Google Title-Update jetzt genau und welche Auswirkungen hat es auf das SEO? Unsere SEO-Agentur hat einmal fleißig für Sie recherchiert.

Magazin: Google Title-Update

Was bedeutet das Google Title-Update?

Google möchte mit einem geänderten Titel die Klickzahlen auf der Webseite erhöhen. Für die Änderungen werden entweder einzelne Wörter oder sogar komplette Title-Tags so umgeschrieben, dass Sie einen besseren Bezug zur Relevanz der Suchanfrage aufweisen. Mit dem Google Title-Update soll damit die Nutzerzufriedenheit für User erhöht werden. Grundlage ist die Suchintention mit entsprechenden Keywords.

Dazu ein Auszug aus der Google Webmaster-Hilfe:

Unsere Algorithmen sind darauf ausgerichtet, die bestmöglichen Ergebnistitel anzuzeigen. Durch diese Änderung wird ein prägnanterer Titel für Ergebnisse angezeigt, bei denen der aktuelle Titel so lang ist, dass er abgeschnitten wird. Dies geschieht nur, wenn der neue, kürzere Titel genauso genau ist wie der alte.“

H1 Überschriften bei Google Title-Update im Fokus

Nach den offiziellen Angaben werden nun mit dem neuen System des Google Title-Updates deutlich mehr wichtige visuelle Titel bzw. die Haupt-Überschrift auf einer Seite berücksichtigt. Obwohl HTML-Texte bereits seit geraumer Zeit dafür herangezogen werden, möchte die Suchmaschine nun noch verstärkter auf diese eingehen. Bewerte Google einen im Quelltext hinterlegten Titel als unzureichend für die Relevanz der Suchanfrage, erfolgt die algorithmische Abwandlung.

Zur Änderung werden dann <H1>-Überschriften oder andere deutlich auffällige gestaltete Titel der Seite herangezogen. Gleichzeitig schließt das Google Title-Update andere Texte nicht per se aus und selbst Links können eine Rolle spielen.

Was bedeutet das Google Title-Update für das SEO?

Grundsätzlich kann die Veränderung des Titel-Tags nicht beeinflusst werden. Dennoch ist eine indirekte Beeinflussung möglich. Es gilt darauf zu achten, dass ein Titel überhaupt für eine Seite definiert wird. Dieser sollte nicht zu lang sein und keinesfalls eine überdurchschnittlich hohe Menge an Keywords enthalten. Eine vielversprechende Idee ist es, mögliche Fragen der Nutzer bereits im Titel zu beantworten. Wer hier schon gut aufgestellt ist, braucht sich keine Gedanken über das Google Title-Update zu machen. In 80 % der Fälle greift die Suchmaschine auf die HTML-Texte zurück.

Der bessere Weg sollte sein für guten Content auf der Seite zu sorgen und informationelle (Beschaffung von Informationen) als auch transaktionale (Kaufabsicht) Suchanfragen zu befriedigen. Wer auf die Optimierung der Page Experience setzt und ein umfassendes Content-Marketing betreibt, wird langfristig seine Rankings verbessern. Ob mit oder ohne Google Title-Update.
Gerne helfen wir von Suchhelden Ihnen sich stark und stabil zu positionieren. Lust die Rankings bei Google zu stürmen und den Gipfel der Suchergebnisse zu erobern? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf.

Artikel teilen auf: